Verein

Willkommen auf der Homepage des FC Beuren-Weildorf e.V. 


Gegründet wurde der F.C. Beuren-Weildorf 1957. Sportbegeisterte junge Männer taten sich zusammen und gründeten einen Fußballclub. Diese Sportart bot sich an, da zu dieser Zeit keine Räumlichkeiten für Hallensport in der Gemeinde zur Verfügung standen.

Einer der aktivsten Männer der ersten Stunden war der bereits 1982 verstorbene Ernst Meschenmoser aus Beuren. Er wurde auch damals einstimmig zum ersten Vorsitzenden des Vereins gewählt und übte diese verantwortungsvolle Tätigkeit bis 1968 aus. Nach ihm lenkte drei Jahre - bis 1971 - Ludwig Zettel aus Weildorf die Geschicke des Vereins. Seit dieser Zeit bis zum Jahr 2002 führte Dieter Jerg aus Beuren das Amt des ersten Vorsitzenden. Ab 2002 leitete das Amt ein Beurener, von 2002 bis 2006 Willi Sieger, von 2006 bis 2010 Armin Heidenreich, und von 2010 bis 2016 Manfred Fesseler. Aktueller 1. Vorsitztender des Vereines ist seit 2016 Thomas Kuntscher aus Beuren. 

Die Gemeinden Beuren und Weildorf unterstützten den neuen Verein tatkräftig. Die Gemeinde  Beuren  stellte den schönen Platz in Richtung Weildorf zur Verfügung, und die Gemeinde Weildorf gab dem Verein finanzielle Unterstützung, sodass 1957 der Spielbetrieb beginnen konnte.

Der Club und die Mannschaft erfreuten sich auch bei der Bevölkerung allgemeiner Beliebtheit, und bereits in der ersten Spielrunde wurde 1958 der Meistertitel der C-Klasse erkämpft. Diese Meisterschaft konnte in den Jahren 1963, 1964 und 1972 jeweils wieder errungen werden.

Die dritte Meisterschaft 1964 nutzte man und stieg in die damalige B-Klasse auf, die man nach vier Jahren wieder verlassen musste. Der Meistertitel 1972 brachte wiederum den Aufstieg in die B-Klasse, die man wieder nur zwei Jahre halten konnte.

1977 wurde eine zweite Mannschaft in den Spielbetrieb aufgenommen, die ebenfalls in der C-Klasse spielte.

Durch Neueinteilung der Spielklassen im Jahre 1991 spielte die 1. Mannschaft seit diesem Zeitpunkt in der Kreisliga B, und die zweite Mannschaft in der Kreisliga C.

Die Leistungen der ersten Mannschaft schwankten zwischen einer Relegations-Runde, in der der Abstieg verhindert wurde, bis zu Vize-Meisterschaften. Im Jahr 2002 folgte dann die Meisterschaft und der Aufstieg in die Kreisliga A, der man auch im Jubiläumsjahr noch angehört.

Die zweite Mannschaft kam nie aus der 2.Tabellenhälfte heraus.

Im Jubiläumsjahr belegen die erste und zweite Mannschaft je einen Mittelfeldplatz.

Aus nicht mehr aktiven Spielern  gründete sich eine AH- Mannschaft, die sich auch heute noch regelmäßig zum Training und auch gelegentlich zum Spielbetrieb trifft.

Die erste Jugendmannschaft des F.C. Beuren-Weildorf  wurde 1959 gegründet.

Durch die intensive Jugendarbeit der Jugendleiter  Josef Hoffmann und Klaus Konstanzer konnte der Jugendspielbetrieb bis 1975 auf vier Mannschaften erweitert werden. In allen Jahren wurden Gastspieler aufgenommen und abgegeben sowie Spielgemeinschaften mit den Nachbarvereinen SV Neufrach, FC Rot-Weiss Salem, Spielvereinigung FAL. und  SV Heiligenberg gebildet.

 

Die grössten Erfolge der Jugendmannschaften waren:

1969  Vizemeisterschaft der A-Jugend

1970  Meisterschaft der A-Jugend

1991  Meisterschaft der C-Jugend

1993  und

1994  Vizemeisterschaften der D-Jugend

1995  Vizemeisterschaft der C-Jugend

1996  Meisterschaft der C-Jugend

1996  Vize-Meisterschaft der E-Jugend

1997  Meisterschaft der B-Jugend

1998  3. Platz der B-Jugend in der Bezirksstaffel Bodensee

 

In der Saison 2009/2010 geht der FC Beuren-Weildorf mit folgenden Mannschaften an den Start:

 

1. Mannschaft in der Kreisliga A

2. Mannschaft in der Kreisliga C

Bambinis

1 F-Junioren

2 E-Junioren

2 D-Junioren

2 C-Junioren als SG mit dem FC Rot-Weiß Salem

1 B-Junioren als SG mit dem FC Rot-Weiß Salem

1 A-Junioren als SG mit dem FC Rot-Weiß Salem

1 AH

Die seit 1971 bestehende Gymnastikgruppe in Weildorf war bis zur Gründung des SV Weildorf im Jahre 1992 dem F.C. Beuren-Weildorf angeschlossen.

Auf Initiative von Christa Haller wurde am 15. September 1975 mit 20 Frauen in der Turnhalle der Grundschule Beuren der erste Gymnastikabend abgehalten - das war die Geburtsstunde der Turnabteilung.

1979 kam eine Mädchengymnastikgruppe und 1983 eine weitere Frauengymnastikgruppe unter Leitung von Angelika Jerg hinzu.

Seit 1983 ist die Turnabteilung dem Badischen Turner-Bund e.V. angeschlossen.

1987 kamen zwei weitere Kinderturngruppen hinzu.

Einige Frauen der Turnabteilung nahmen an den Deutschen Turnfesten 1987 in Berlin, 1990 in Bochum, 1994 in Hamburg und 2005 in Berlin teil, die Landesturnfeste des Badischen Turner-Bundes 1988 in Rastatt, 1996 in Karlsruhe, 2003 in VS und 2006 in Heidelberg wurden mit großem Erfolg besucht. Auch im Jahr 2008 wird man in FN direkt vor der Haustüre eine Abordnung zur Teilnahme schicken.

Bei der Landesgymnastrada 1989 in Donaueschingen haben einige der  Frauen bei einer Vorführung des Hegau-Bodensee-Turngaus  an der Abschlussveranstaltung teilgenommen. 2002 in Ravensburg und auch 2004 in Kehl-Strassbourg nahm man ebenfalls an der Landesgymnastrada teil.

Bei der Jahresabschlussfeier 1996 wurde dem F.C. Beuren-Weildorf e.V. vom Deutschen Turner-Bund durch den stellvertretenden Gauvorsitzenden Siegfried Häring für die Jahre 1996 und 1997 erstmals das Prädikat „Pluspunkt Gesundheit“ verliehen. Diese Auszeichnung gab es seither alle 2 Jahre und gilt aktuell bis 8.2.2009.

Im Herbst 1996 wurde von Bruno Fessler eine Badminton-Gruppe ins Leben gerufen. Diese Gruppe trainiert in den Sporthallen der Grundschule Neufrach und des Bildungszentrums Salem.

Bis zur Auflösung der Grundschulen Weildorf und Beuren wurde für die Schüler beider Schulen mit Unterstützung der Lehrerschaft der Tag des Sports durchgeführt.

Um ein besseres Zusammenwachsen der einzelnen Teilorte der neuen Gemeinde Salem zu fördern, wurde 1975 zum ersten Mal das Salemer Vereinsfussballturnier durchgeführt. Dieses Turnier für Laienfussballer war bei den Vereinen und Freizeitkickern bis zur letzten Ausgabe im Jahre 2003 sehr beliebt.

Durch Grundstückszukauf  seitens der Gemeinde Salem konnte der gemeindeeigene Sportplatz 1976 in Eigenleistung vergrössert und neu angelegt sowie die Parkplätze erweitert werden.

Nach zweijähriger Vorplanung war am 15. April 1988 durch den damaligen Bürgermeister Werner Kesenheimer der erste Spatenstich für unser Vereinsheim.

Bereits am 31. Oktober feierten wir Richtfest.

Die schnelle Fertigstellung war möglich durch die Unterstützung der ortsansässigen Handwerker, die gute Planung unseres Architekten Klaus Jacob und die über 6.500 Stunden Eigenleistung von 70 Vereinsmitgliedern.

Besonders erwähnenswert sind die Leistungen von Reinhold Dreyer und Dieter Jerg mit jeweils über 1.000 Arbeitsstunden sowie Helmut Kretzer, Martin Walk und Peter Lehmann mit jeweils über 500 Arbeitsstunden.

Die Einweihung unseres neuen Vereinsheims fand mit einem 3-tägigen Fest vom 31.05. bis 02.06.1991 statt.

Im Sommer 2003 wurde der Hauptplatz saniert, der sich aktuell in einem TOP Zustand befindet. Im Jahr 2005 wurde ein 2. Platz angelegt, der  seit 2006 zum Trainings- und 2007 zum Spielbetrieb genutzt wird.

Seit März 2007 ist ein weiteres Highlight, die Flutlichtanlage auf dem Hauptplatz, in Betrieb. Alles in allem befindet sich die Fußballabteilung des FC Beuren-Weildorf auf einem sehr guten Weg.

Am 12. Juli 1988 wurde der F.C. Beuren-Weildorf als „e.V.“ in das Vereinsregister des Amtsgerichts Überlingen eingetragen.



Ergebnisse

1. Mannschaft

FC Beuren-Weildorf

0

FC Rot-Weiß Salem 2

1

2. Mannschaft

TuS Meersburg 2

0

FC Beuren-Weildorf 2

10

A-Jugend

SG Salem

1

SG Liggeringen

6

B-Jugend 1

SG Salem

1

1. FC Rielasingen-Arlen

1

C-Jugend 1

SG Bodman-Ludwigshafen

3

SG Salem

3

C-Jugend 2

SG Großschönach

9

SG Salem 2

0

D-Jugend 1

SG Salem

4

SC Pfullendorf

4

D-Jugend 2

SG Salem 2

1

SpVgg F.A.L. 2

1

E-Jugend 1

FC Beuren-Weildorf

1

FC Kluftern

4

E-Jugend 2

FC Beuren-Weildorf 2

2

SV Bermatingen 2

2

Kommende Spiele

17.10.2017

19:00

SG Kreenhe.

A1

19.10.2017

18:00

SV Heilige.

D2

20.10.2017

18:30

C1

Hegauer FV.

19:00

FC Rot-Wei.

Zweite

21.10.2017

10:00

TuS Immens.

E2

11:00

TuS Immens.

E1

12:00

FC Überlin.

D1

12:30

C2

FC Klufter.

13:00

SC Markdor.

A1

15:00

SC Konstan.

B1

22.10.2017

12:30

FC Klufter.

Erste

26.10.2017

17:45

E1

SV Deggenh.

27.10.2017

17:30

SpVgg F.A..

C2

17:40

D1

FC Radolfz.

18:30

B1

SG Denking.

28.10.2017

10:00

E1

FC Rot-Wei.

11:00

D2

FV Walbert.

11:15

E2

SG Meersbu.

12:30

SG Aach-Li.

C1

29.10.2017

13:00

Zweite

FC Bonndor.

14:00

A1

SG Immenst.

15:00

Erste

SV Bermati.

Sponsoren

Besucher

Jetzt Online: 1

Heute Online: 1

Gestern Online: 130

Diesen Monat: 2255

Letzter Monat: 4191

Total: 65042